Ausschnitt einer Darßer Tür und Logo des Fördervereins Darß-Museum e.V.
Ausschnitt einer Darßer Tür und Logo des Fördervereins Darß-Museum e.V.
 

Am 20. Mai 2016 besuchte der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Mathias Brodkorb im Rahmen seiner "KULTUR-TOUR" das Darß-Museum.

Der Minister und vier Mitarbeiter/-innen seines Ministeriums nahmen sich mehr als eine Stunde Zeit für Einblicke in die Museumsarbeit.

Museumsleiterin Antje Hückstädt erläuterte zunächst die vielseitigen Aktivitäten des Hauses bei der Pflege immateriellen Kulturgutes im Zusammenspiel mit der Sammlung und Präsentation der materiellen Museumsobjekte. Diesbezüglich hat das Darß-Museum eine ganze Reihe sehr guter Praxisbeispiele und Erfahrungen vorzuweisen. Die Aktivitäten zur Erhaltung traditionellen Handwerks mit den Bootsbaukursen im Museumshof sind hierfür beispielgebend, ebenso wie das Museumsfest mit vielfältigen hand- und hauswerklichen Verrichtungen, die Brauchtumspflege und die Pflege der plattdeutschen Sprache im Rahmen des museumspädagogischen Angebotes.

 

Anschließend führte der Bürgermeister der Gemeinde Ostseebad Prerow, René Roloff, die Gruppe durch das Museum. Bei einem anregenden Gespräch auf der Terrasse mit Blick in den Museumsgarten sprach Minister Brodkorb auch über die Kultur-Förderung des Landes und die Möglichkeit für Museen, Unterstützung für besondere Projekte zu erhalten.

 

Zum Andenken an seinen Darß-Besuch überreichte Antje Hückstädt dem Minister das vom Förderverein 2015 herausgegebene Büchlein "Der Kauz im Darß".

 

 

Tag des offenen Denkmals in Prerow 2014

 

 

Der Förderverein des Darß-Museums hatte am 14. September 2014 an drei Standorten zu Denkmal-Besichtigungen eingeladen. Neben der Haustürensammlung des Museums und der Veranda des „Hauses Birkeneck“ mit ihren bemerkenswerten farbigen Bleiglasfenstern war der größte Andrang bei „Vogels-Warte“ zu verzeichnen. Mehr als 200 Besucher „stürmten“ im Laufe des Tages die burgähnliche Villa.

Bürgermeister Rene´ Roloff eröffnete das Programm am Vormittag und führte die Besucher durch das Haus. Dabei zeigte er historische Bilder und berichtete über frühere Nutzungen. Bei leckerem hausgebackenen Kuchen und einer Tasse Kaffee ergaben sich viele angeregte Gespräche mit Prerowern und Gästen. Darunter waren auch ehemalige Bewohner des Hauses. Öfter hörte man Besucher sagen: „Dieses Haus ist etwas Besonders! Erhalten Sie es für Prerow!“
Mehr als ein Dutzend Helfer hatten bei den Vorbereitungen geholfen oder
Kuchen gebacken. Allen gilt dafür unser herzlicher Dank!

Auch die Führungen am Nachmittag durch Museumsleiterin Antje Hückstädt zogen noch einmal zahlreiche Interessierte in das Museum und zu "Vogels-Warte". Für das eindrucksvolle Gebäude im so genannten "Burgenstil" mit seinem 20 Meter hohen Turm, wurden Nutzungsideen und Spenden gesammelt. In einem kleinen Koffer mit der Beschriftung "Wohin soll die Reise gehen?", lagen am Ende des Tages 41 Zettel mit Vorschlägen. Die aufgestellte Spendenbox enthielt 308,30 €.
Mit dieser von Förderverein und Bürgermeister angestoßenen Aktion soll das leer stehende Gebäude aus dem Dornröschenschlaf geweckt und die Initialzündung für nötige Sanierungen und künftige Nutzungen gegeben werden. Die große Beteiligung an der gelungenen Veranstaltung hat gezeigt, dass es dafür fruchtbaren Boden gibt.

 

 

 

Internationaler Museumstag 2014

Darßer Sammlertreff

Das Darß-Museum in Prerow rief in diesem Jahr Sammler

aus der Region zu einem Treffen auf.

Anlass ist der 37. internationale Museumstag, der am Sonntag,

dem 18. Mai begangen wird.

Das vom Internationalen Museumsrat herausgegebene Motto für 2014 lautet:

SAMMELN VERBINDET

Die Teilnehmer erhalten von 11.00 bis 16.00 Uhr Gelegenheit, Ihre Sammlungen, oder Teile davon zu präsentieren, sich gegenseitig kennen zu lernen und natürlich Kontakte zu knüpfen.

 

Aktivitäten

Beteiligung am 1. Mai „Prerow trifft sich“

Beteiligung am 18. Mai Darßer Sammlertreff

Beteiligung am jährlichen Seemannskirchefest Datum

Beteiligung am jährlichen Museumsfest 31.8.2014

Beirat für Sonderausstellungen des Darß-Museums

Jedes Jahr Anfang November tagt der Vereins-Vorstand und berät mit der Museumsleiterin über die Bewerbungen und Ideen für künftige Sonderausstellungen.

2013 hat unser Verein einen Frühlingsausflug nach Stavenhagen und Ivenack unternommen. Der Besuch des Fritz-Reuter Literaturmuseums und des Parks in Ivenack mit den 1000jährigen Eichen bleibt in bester Erinnerung.

 

Unser Stand:

Unser Vereinsmitglied Ingelore Brau hat unseren Vereinsstand handwerklich aufgearbeitet, so das er nun noch ansehnlicher, stabiler und praktischer geworden ist.

 

 

20 Jahre Verein zur Förderung der Heimatpflege und des Darß-Museums e.V.

 

Das Datum des 13. März 2012 möchte ich zum Anlass nehmen, Ihnen, liebe Vereinsmitglieder, und Ihnen, liebe Besucher dieser Homepage, ins Gedächtnis zu rufen, dass der Verein zur Förderung der der Heimatpflege und des Darß Museums e.V. nunmehr seit zwanzig Jahren bestehen.

 

Im März 1992, anderthalb Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung war unklar, welches Schicksal das Museum in Prerow haben würde. So kurze Zeit nach der Wende war die Zukunft nicht gesichert. Auch die mögliche Entwicklung lag völlig offen.

Mit Stolz und Freude können wir heute auf eine zwanzigjährige Arbeit von Museum und Vorstand zurückblicken. Dies ist insbesondere auch den Menschen zu verdanken, die 1992 den Verein ins Leben riefen. Unser Dank gilt den Initiatoren und ersten Vorstandsmitgliedern, an deren Engagement wir hiermit erinnern möchten:Die damalige Leiterin des Museums, Helene Trauschies, Werner Gielow, Hans-Jürgen Roloff, Eberhard Voß, Käthchen Körber und Victor von Stenglin.

 

Die Bilanz der geleisteten Arbeit kann sich sehen lassen. Das Museum wurde im Ort und für den Ort, für den Darß gehalten, dies war bei der Gründung das Hauptziel. Aus den weiteren vielfältigen Aktivitäten des Vereins sollen nur einige hervorgehoben werden wie: die Restaurierung des Zeesbootes, die Restaurierung wertvoller Gemälde, die Pflege und Eweiterung des Sammlungsbestandes des des Museums, Herausgabe einer Schriftenreihe mit Titeln zum Darß, der Einsatz für die Darßer Baukultur. Nicht zuletzt ist der vom Verein betriebene Museumsladen zu einem festen und bei Besuchern beliebten Bestandteil des Museums geworden.

Als ein Zeichen für den Erfolg mag auch die sich stetig vergrößernde Mitgliederzahl gesehen werden. Derzeit sind es etwa 140 Mitglieder.

 

Aktuell liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf zwei Projekten:

 

1.)

Die Bearbeitung des fotografischen Nachlasses von Foto Wiese geht voran und zeigt erste sehr interessante Ergebnisse, die auch schon in einer Sonderausstellung vorgestellt werden konnten. Über verschiedene Ansätze wird versucht, die Aufarbeitung aller ca. 18.000 Negative zu realisieren. Wie auch beim folgenden Projekt sind hier kreative Wege der Finanzierung gefragt.

2.)

Das Projekt zur Erhaltung der historischen Grabmäler an der Prerower Kirche wird den Verein ebenso noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir sehen aber gerade in der Bewahrung dieser einzigartigen und kunstvollen Grabsteine eine sehr wichtige Aufgabe.

 

 

All dies wäre nicht möglich, wenn Sie, liebe Mitglieder und Freunde des Mueums nicht tatkräftige Unterstützung geleistet hätten. 

Wir hoffen, dass sich diese positive Entwicklung auch in Zukunft zum Nutzen des Darß-Museums und der heimatlichen Kultur fortsetzt.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle Förderer und Unterstützer!

 

René Roloff

 

(Vorsitzender)

 

 

Darß-Museum

Adresse
Waldstraße 48
Ostseebad Prerow
Tel.: 038233 69750

Öffnungszeiten

April
Mi - So 10 - 17 Uhr
Mai - Oktober
Di - So 10 - 18 Uhr
November - März
Fr - So 13 - 17 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Verein zur Förderung der Heimatpflege
und des DARSS-MUSEUMS e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt