Ausschnitt einer Darßer Tür und Logo des Fördervereins Darß-Museum e.V.
Ausschnitt einer Darßer Tür und Logo des Fördervereins Darß-Museum e.V.
 

Rund um die Darßer Baukultur

1. Verleihung der Plakette "Darß-Haus-Bewahrer"

 

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst im Norden unseres Bundeslandes, zeichnet sich durch eine ganze Reihe an kulturellen Besonderheiten aus, die bis heute bewahrt werden konnten. Dazu zählt zweifellos auch die maritim geprägte Baukultur. Allerdings stiegen in den letzten Jahrzehnten die Grundstückspreise durch erhöhte Nachfrage nach Ferienimmobilien und der Bau-Druck hat sich in den vergangenen Jahren nochmals stark erhöht. Das gefährdet zunehmend den Bestand an typischen Darßer Wohnhäusern, besonders wenn das Streben nach Rendite im Vordergrund steht.
Auch aus diesen Gründen wird der Verein zur Förderung der Heimatpflege und des Darß-Museums e.V. 2021 erstmalig BewohnerInnen und HauseigentümerInnen auszeichnen, die ein typisches Darß-Haus im Sinne der regionalen Baukultur saniert, gepflegt und bewahrt haben. Dafür wurde, gefördert durch den Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., eine BRONZE-PLAKETTE mit der Aufschrift Darß-Haus-Bewahrer hergestellt.
Am Samstag, dem 11. September 2021, dem Vortag zum Tag des offenen Denkmals, findet die Verleihung der ersten Plaketten statt. Die Auswahl hat sich der Vorstand des Museumsvereins nicht leicht gemacht. Die Liste mit Vorschlägen für diese Anerkennung ist bereits gut gefüllt und wird weiterhin wachsen. Auch Einwohner und Gäste dürfen Vorschläge einreichen. Mit der Auszeichnung werden Menschen geehrt, die sichtbare Beiträge zur Erhaltung gewachsener Ortsbilder leisten und die regionaltypische Bauart vorbildhaft pflegen. Dies sehen wir auch als Beitrag zur Nachhaltigkeit in unserer Nationalparkregion.


Am 12. September werden die Namen der in diesem Jahr ausgezeichneten Darß-Haus-Bewahrer an dieser Stelle zu lesen sein.
Die Bronzeplakette Darß-Haus-Bewahrer wurde gefördert vom Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.


Ostseebad Prerow, 3.9.2021

I. "Website Darßer Baukultur" seit 2017

 

Unter dem Titel www.darsser-baukultur.de wird ab Februar 2017 eine weitere neue Website erscheinen. Wir konnten diese mit Fördermitteln des Ministeriums für Bildung Wissenschaft und Kultur und mit Unterstützung des Heimatverbandes M.-V. realisieren.

In unserem Projekt-Förderantrag heißt es:

Auf der Halbinsel Darß entstand, geprägt durch ihre maritime Geschichte und die abgeschiedene Lage, eine ganz eigene markante Baukultur. Davon ist bis heute noch ein guter Teil erhalten geblieben. Selbst die Anzahl von 95 gelisteten Baudenkmälern in Prerow zeugt davon. In den vergangenen Jahrzenten bis in die Gegenwart nimmt jedoch der „Baudruck“ in den relativ kleinen Ortschaften enorm zu. Die Region ist eine beliebte Tourismusregion. Oft fehlt bei den neuerlichen Bauaktivitäten das Verständnis dessen, was die Darßer Baukultur ausmacht. Sie zu schützen und zu bewahren ist ein Anliegen unseres Fördervereins. Wir möchten mit dem Projekt Informationen geben und aufklären.

 

Allen Einwohnern und Besuchern, aber auch interessierten Bauherren und  -damen soll hiermit eine Handreichung mit wertvollen Hinweisen zur typischen Darßer Bauweise gegeben werden. Wir denken, dass auf diese Weise ein Beitrag zur Erhaltung der traditionellen Ortsbilder (soweit noch vorhanden) geleistet werden kann.

 

Autorin: Antje Hückstädt

Darß-Museum

Adresse
Waldstraße 48
Ostseebad Prerow
Tel.: 038233 - 69750

Öffnungszeiten:

Auf Grund von Sanierungsarbeiten ist das Museum bis auf weiteres geschlossen.

 

MUSEUMSLADEN 

Juli bis Oktober

Do - Sa 10 - 16 Uhr geöffnet.

 

aktuelle Infos unter: 

www.ostseebad-prerow.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Verein zur Förderung der Heimatpflege
und des DARSS-MUSEUMS e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt